Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

FOTOWETTBEWERB 100 Jahre Workcamps

1.    Veranstalter

Die Veranstalter des Fotowettbewerbs sind der Zusammenschluss der gemeinnützigen Workcamp-Organisation in Deutschland (Trägerkonferenz der internationalen Jugend- gemeinschafts- und Jugendsozialdienste, „100 Jahre Workcamps – Trägerkonferenz“, c/o Daniela Brunnert, Bitburger Str. 11a, 13088 Berlin) und die Jugendstiftung Baden-Württemberg (Schloßstr. 23, 74372 Sersheim), gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Glinkastraße 24, 10117 Berlin).

2.    Teilnahmeberechtigung

Teilnehmen können alle, die ihren Wohnsitz in Deutschland und eigene Workcamp-Erfahrung haben – egal ob als Volunteer im In-oder Ausland, als Campleitung/Betreuer*in, als lokaler Projektpartner oder Arbeitsanleiter*in. Gruppenarbeiten sind nicht möglich.

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme das 18. Lebensjahr vollendet haben. Minderjährige können mit Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten am Wettbewerb teilnehmen.

Einsendeschluss ist der 01. Mai 2020.

Alle Preisträger*innen werden im Juni 2020 schriftlich benachrichtigt. Die drei ersten Preise werden im Rahmen einer zentralen Feier am 27. August 2020 in Berlin überreicht.

1. Preis: Digitale Spiegelreflexkamera
2. Preis: Interrail-Pass für 22 Tage
3. Preis: Konzertkarten nach Wahl im Wert von 200 Euro

Darüber hinaus gibt es weitere attraktive Sachpreise.

3.    Anforderungen an die Fotos

Schick uns dein selbst geschossenes Foto – digitale Bildbearbeitung ist erlaubt – mindestens 3000 Pixel bis maximal 9000 Pixel an der längsten Bildseite im Querformat und JPG-Format als E-Mail zusammen mit dem vollständig ausgefüllten Teilnahmebogen. Die gesamte E-Mail darf nicht größer als 8MB sein.

Der vollständige Wettbewerbsbeitrag (Fotos in oben genannter Form und Teilnahmebogen) muss bis zum Einsendeschluss am 01.05.2020 an: foto@100jahreworkcamps.de eingereicht werden.

4.    Urheberrecht, Recht am eigenen Bild, Persönlichkeitsrecht

Die teilnehmende Person versichert, dass sie nur selbst und ohne Mitwirkung Dritter fotografierte Fotos einreicht, dass sie an diesen Fotos Dritten keinerlei Nutzungsrechte eingeräumt hat und dass die Fotos nicht bereits veröffentlicht sind oder bei anderen Wettbewerben eingereicht wurden. Die teilnehmende Person versichert ferner, dass eingereichte Fotos keine Persönlichkeitsrechte, Rechte am eigenen Bild oder sonstige Rechte Dritter verletzen.

Falls auf einem Foto eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, dürfen die Fotos nur eingereicht werden, wenn diese Personen mit der Erstellung des Fotos, dessen Einreichung bei dem Fotowettbewerb und der Veröffentlichung des Fotos ihr Einverständnis erklärt haben. Der Veranstalter kann jederzeit die Vorlage einer schriftlichen Einverständniserklärung verlangen.

Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung Urheber- oder Leistungsschutzrechten an den Fotos oder wegen Verletzung von Persönlichkeitsrechten, Rechten am eigenen Bild oder sonstigen Rechten geltend machen, so stellt der Teilnehmer den Veranstalter und andere nach diesen Teilnahmebedingungen nutzungsberechtigte Dritte von allen Ansprüchen frei.

Jede/r Teilnehmer*in räumt mit der Einsendung den Veranstaltern des Fotowettbewerbs ein einfaches, räumlich, zeitlich und sachlich unbeschränktes, übertragbares und unwiderrufliches unentgeltliches Nutzungsrecht an den eingesandten Fotos ein. Das Nutzungsrecht umfasst insbesondere das Recht zur Änderung der Fotos sowie zur Nutzung und Veröffentlichung in allen beliebigen Formen (insb. Print und Online) und Medien.

Tatsächlich beabsichtigen die Veranstalter jedoch nur eine nicht-kommerzielle Nutzung.

Datenschutzhinweise:

Für die Abwicklung, Durchführung und Organisation des gesamten Wettbewerbs mit Ausschreibung, Einreichung, Jury, Ausstellung, Preisverleihung und anschließende Veranstaltungen werden die Daten der Teilnehmer*innen erhoben. Die Teilnehmer*innen haben jederzeit das Recht, Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Im Falle einer Löschung wird auch die Teilnahme am Wettbewerb beendet, da eine Durchführung ohne die benötigten Kontaktdaten für die Veranstalter nicht möglich ist. Weitere Hinweise zum Datenschutz sowie zum Datenschutzbeauftragten finden sich auf der Webseite https://fotocontest.100jahreworkcamps.de/datenschutz/

5.    Rechtsweg

Die Auswahlentscheidung der Jury kann nicht rechtlich angefochten werden. Im Übrigen gilt deutsches Recht.